Fussballchronik

Entstehung und Entwicklung

Entstehung und Entwicklung der Fußballabteilung

Von Mirco Neuhaus
anläßlich des 50-Jährigen Bestehens der Abteilung Fußball 2005

Nach mehreren Gesprächen und Debatten innerhalb des Vorstandes und bei den Mitgliedern des damaligen Turnvereins stellte Turnwart Ernst Hahn in der Generalversammlung im Mai 1955 den Antrag auf Gründung einer Fußballmannschaft. Initiator der Gründung war Heinrich Kilz, der auch das Amt des Abteilungsleiters und Trainer übernahm. Das erste Spiel fand dann am 26. August 1956 statt. Am Ende der Saison belegten sie den vorletzten Platz. Verstärkt durch einige Neuzugänge und Nachrückern aus der A-Jugend lief das zweite Jahr schon besser, Tabellenplatz Fünf wurde erreicht. 1958 schafften es die Spieler dann, den Aufstieg in die B-Klasse zu meistern. In der Saison 1959/60 konnte erstmals auch eine Reservemannschaft gemeldet werden, die auch gleich Meister wurden. Leider musste die erste Mannschaft wieder den Weg in die C-Klasse antreten. Als Vizemeister durften sie aber direkt wieder aufsteigen, ein weiterer Abstieg folgte dann 1963. In der folgenden Saison erreichte die Mannschaft das Pokalendspiel was sie auch gewann. Zum letzten Mal war der berechtigt in die B-Klasse aufzusteigen. Nun wiederholte sich das Spiel. Nach zwei Jahren folgte der erneute Abstieg. In der Saison 1966/67 fanden Entscheidungsspiele um den Aufstieg statt. Als Vizemeister schaffte der TSV den Aufstieg. 1970 wurde die erste AH-Mannschaft gegründet. Zu Beginn des Jahres 1975 legte Heinrich Kilz aus gesundheitlichen Gründen seine Ämter nieder, er erhielt die Goldene Vereinsnadel und wurde Ehrenvorstandsmitglied. Im Bereich der Jugendmannschaften wurden Spielgemeinschaften gepflegt. Ein weiterer Höhepunkt war die Saison 1977/78, als die erste Mannschaft im Kreispokalendspiel erst an Framersheim scheiterte. Kritisch wurde es am Ende der nächsten Saison als die Mannschaft punktgleich mit Armsheim am Ende der Tabelle stand. Das Entscheidungsspiel gewannen die Wonsheimer 4:0. 1980 feierte die Abteilung das 25-Jährige Jubiläum im Festzelt am Sportplatz. Die nächsten fünf Spieljahre der Aktiven zeigte, dass sich die Mannschaft in der B-Klasse etabliert hat, es wurde immer um die Meisterschaft mitgespielt. Auch in den Folgejahren war der TSV immer ein ernst zu nehmender Gegner, viele gute Spieler gingen auch zu höherklassig spielenden Vereinen. Ein Indiz für die gute Jugendarbeit in der auch Erfolge verbucht werden konnten. 1982/83 wurde die C-Jugend Kreismeister, zwei Jahre später feierten die E-Junioren die Meisterschaft mit der 7er und 11er Mannschaft. 1989/90 standen die F-Junioren auf dem ersten Platz. Die A-Junioren feierten 2000/01 und 2001/02 die Meisterschaft. 1993 erhielt der Verein die Sepp-Herberger-Urkunde für hervorragende Jugendarbeit. Die Aktiven spielten in den 80er Jahren eine gute Rolle in ihrer Klasse. Ein Meilenstein war der Aufstieg der ersten Mannschaft im Jahr 1998. Bedingt durch die Rückkehr einiger Spieler zu ihrem Heimatverein wurde der zweite Platz errungen und in den Entscheidungsspielen setzte sich die Truppe um Trainer Thorsten Jahn gegen den FSV Abenheim durch. Nach 30 Jahren Stammgast in der B-Klasse Alzey spielte man nun bis zum Abstieg in der Saison 2001/2003. Mit Trainer Dieter Kleila schaffte die Mannschaft aber den direkten Wiederaufstieg. Seitdem spielt die Mannschaft wieder in der Bezirksklasse Rheinhessen Süd. Im Jahr 2005 feierte die Fußballabteilung ihr 50-Jähriges Bestehen. Hierzu erschien eine Festschrift. Es fand anlässlich des Jubiläums ein Festkommers mit Ehrungen statt und das Verbandsgemeindeturnier wurde ausgetragen. In der Saison 2006/2007 trennte sich der Verein nach wenigen Spieltagen von Trainer Mario Spreitzer, der nach Vereinsschädigenden Äußerungen beurlaubt wurde. Seitdem sind Thorsten Jahn und Oliver Matheis wieder die verantwortlichen Trainer.