Erst nach der Pause wie ein Spitzenreiter

TSV Wonsheim – TSV Armsheim II 1:9 (1:5). – ,,Das Ergebnis spricht für sich. Momentan geht es bei uns nur noch ums nackte Überleben“, sagte Heimcoach Danny Kuhs. Auch durch das Fehlen einzelner Spieler, insbesondere im Defensivbereich, ereignete sich so eine sehr einseitige Partie in Wonsheim. Die Armsheimer nahmen die Partie dankbar an und taten letztlich einiges für das Torverhältnis. Andre Schiebel traf dreimal (6./13./37.), Michael Schweitzer (21./76.) und Jonas Rieder (36./59.) waren zweimal erfolgreich und Alessio Fazzi (52.) und Steffen Wohn (71.) machten ein Tor. Bei Wonsheim zielte Simon Emrich in den Winkel (31.).

Vollständiger Bericht

Quelle: FuPa.net

Leave a comment