SHOWTANZWOCHENENDE 2011

Atemberaubende Show von dance4mation

Mein lieber Herr Gesangverein! Oder besser gesagt: dance4mation – da spielt die Musik! Der Showtanzabend der Showtanzabteilung „dance4mation“ des TSV Wonsheim ist wenige Stunden nach dem großen Finale in aller Munde. Was ist schon der Songcontest mit Lena? Was ist schon das Bundesligafinale? DAS Ereignis am Samstag, 14. Mai 2011 war ganz ohne Zweifel, der Showtanzabend in Wonsheim!

Im Mittelpunkt der 6-stündigen Tanzshow standen die Premieren der neuen Tänze aller Gruppen. Und das sind immerhin mittlerweile sechs an der Zahl. Abteilungsleiterin Anne Schmidt entlädt sich ihrer Freude. „Was wir hier auf die Beine gestellt haben ist fast nicht zu toppen.“

Doch der Reihe nach. Um punkt 19 Uhr wurde in der ausverkauften Gemeindehalle die erste Gänsehautstimmung verbreitet. Ulrike Matthes eröffnete den Showtanzabend musikalisch mit dem Titel „What a feeling“. Dazu gesellten sich dann alle vereinseigenen Gruppen zu einer großen Pyramide bis unter das Dach der ehrwürdigen Wonsheimer Gemeindehalle. Gleich zu Beginn gab es dann die ersten Freudentränen. Das Moderatoren-Duo Ulrike Matthes und Mirco Neuhaus ließen dann nämlich die Macher von „dance4mation“ feiern. Die Trainerinnen wurden in den Vordergrund gestellt. Ohne die Leistungen dieser jungen Menschen, ohne ihr Engagement und ohne den Zusammenhalt untereinander wäre eine solche Show nicht möglich. Sie sind „dance4mation“ und ohne sie kann man sich „dance4mation“ nicht vorstellen. Mirco Neuhaus übergab den Trainerinnen einen Gutschein und das Publikum schenkte ihnen einen gebührenden Applaus. Anne Schmidt, neue Abteilungsleiterin, verabschiedete dann ihren Vorgänger Hans-Jürgen Friederich mit einem Fotoalbum aus den letzten Jahren der Abteilung. „Hans-Würfel“ hat sich im März nicht mehr zur Wahl gestellt, steht aber weiterhin als Berater zur Verfügung.

Danach ließen die Moderatoren dann erstmal die Gruppen vom Publikum feiern, stellten die Formationen vor, nannten Titel und Erfolge und wünschten Ihnen viel Glück für die Präsentation der neuen Tänze.

Nach der offiziellen Eröffnung und der Begrüßung der Ehrengäste, darunter unter anderem der RKK-Präsident Peter Müller, der RKK-Geschäftsführer Daniel E. Marx und Organisationsleiterin des RKK Martina Fetting, konnte das Programm endlich beginnen. Die kleinsten der Abteilung, nämlich die Gruppe „Fame“ unter der Leitung von Stephanie Wolf tanzte sich als Monster in die Herzen der Zuschauer. Der Applaus verzauberte den Kindern ein Lächeln ins Gesicht und sie konnten das Rampenlicht richtig genießen. Auch „Enjoy“ machte die Zuschauer und die Trainerinnen Madeleine Spuhler und Jessica Müller glücklich. Ihr neuer Tanz steht unter dem Motto: „Tarzan rockt den Dschungel“. Als einziger Tänzer unter den vielen Mädels fühlte sich Felix Kroh als Tarzan sehr wohl und konnte seine Freude als „Hahn im Korb“ auch nicht verbergen. Das Duo „Franzination“, in Person der beiden Tänzerinnen Franziska Olbort und Franziska Lang hatte sich was Eigenes einfallen lassen. Die beiden hatten einen Piraten-Tanz einstudiert. Abteilungsleiterin Anne Schmidt freute sich über diesen Beitrag . „Die beiden Kleinen haben das alles alleine einstudiert, ich bin so stolz auf sie.“ Königlich wurde es, als „Destiny“ die Bühne betrat. Die beiden Trainerinnen Isabell Stumpf und Eva Spuhler haben für die neue Saison den Tanz „London life – das königliche Leben“ mit Ihrer Gruppe einstudiert. Auf dem Klavier erklang die englische Nationalhymne, als Wachmänner marschierte „Destiny“ ein und verwandelte sich zu flotten Tänzerinnen und die Musik wechselte in die Showtanzklänge. „Manege frei für den Zirkus Happiness“ lautet das neue Motto von „Happiness“ unter der Leitung von Anne Schmidt, die in diesem Jahr von der Co-Trainerin Isabel Pfeiffer unterstützt wird. Auch hier zeigte sich wieder einmal dass den Tänzerinnen der Spaß ins Gesicht geschrieben stand. Auf den Tischen im Publikum fingen sie mit ihrem Tanz an und vollendete ihn mit einer atemberaubenden Show auf der Bühne. „Sencias“ hat sich für die neue Saison verdoppelt. Ein tolles Bild entstand bei der neuen Bühnenshow „Out of Control“ für den sich wieder Jenny Vollmer verantwortlich zeigte. Dieses Jahr mit Unterstützung durch ihren Bruder Matthias. Die Gäste konnten sich nicht mehr auf ihren Plätzen halten, stehende Ovationen, ohrenbetäubender Lärm und ein lang anhaltender Applaus wiederspiegelte, das die Premiere ein voller Erfolg war.

Neben den eigenen Tanzgruppen waren natürlich auch zahlreiche befreundete Gastgruppen der Einladung von „dance4mation“ gefolgt. Jeden einzeln aufzuführen würde den Rahmen sprengen. „dance4mation“ sagt einfach nur ein ganz dickes und fettes „Dankeschön“ an alle Gruppen. „Ihr habt unser Programm bereichert, wir freuen uns dass ihr bei uns wart“, so Anne Schmidt in ihrer Stellungnahme nach der Show. Jede Gruppe hat mit ihrer eigenen Show einen großen Teil dazu beigetragen dass der Showtanzabend unvergesslich in Erinnerung bleibt. Vielen Dank an: Starlights (Elsheim), Mystery (Volxheim), Destiny Flames (Sprendlingen), Sweet Devils (Staudernheim), Progressiv Dancers (Waldböckelheim), Stardust (Rockenhausen), Starfire (Gutenberg), Muchachas (Siefersheim), Together (Bad Kreuznach), Sensation (Weinsheim), Jellicle (Wöllstein), Magic Elements (Framersheim), Satisfaction (Hergenfeld), Full Speed (Gumbsheim), Cascaya (Roxheim), Devilish Angels (Münsterappel), ZDF-Ballett (Zotzenheim), Society (Alzey), Infinity (Siefersheim) und Xperience (Volxheim).

Am Ende der Show richtete Anne Schmidt ein herzliches Dankeschön an das Moderatoren-Duo und speziell nochmal an Mirco Neuhaus. Eine ganz besondere Überraschung war der dance4mation-Verdienstorden, den Anne Schmidt an Mirco Neuhaus verliehen hat. Sie dankte ihm für seine große Hilfe.

Nach der Show ging es mit einer After-Show-Party noch bis in die frühen Morgenstunden weiter. Zwar mussten die Verantwortlichen zwischendurch noch ein bisschen arbeiten, schließlich musste die Gemeindehalle für das Kinder- und Jugendtanzturnier am nächsten Tag wieder her gerichtet werden, doch die Freude und das Feiern des tollen Tages kam nicht zu kurz.

Stichwort Kinder- und Jugendtanzturnier! Es ist einfach unbegreiflich wie viele Gruppen es mittlerweile im Bereich des Showtanzes gibt. In zwei Altersklassen starteten verschiedenen Formationen und wollten auf das Treppchen kommen. „Alle Gruppen waren ein ganz besonderer Augenschmaus“, sagte Anne Schmidt und dankte den Kindern und Jugendlichen für ihr Kommen. Die Jury, die sich aus allen Vereinen zusammengesetzt hat, hatte einen schweren Stand. Doch sie mussten sich entscheiden und kamen zu folgendem Ergebnis:

Kategorie „Kinder“

Sieger: Little Stars (Dienheim) 561 Punkte

Zweiplatzierter: Star Kids (Undenheim) 437 Punkte

Dritter: Los Besitos (Siefersheim), 424 Punkte

Kategorie „Jugend“

Sieger: Charisma (Dienheim) 601 Punkte

Zweiplatzierter: Society Generation (Alzey) 574 Punkte

Dritter: Exitation (Sparbrücken) 572 Punkte

„dance4mation“ sagt Danke an alle Gruppen. Danke an: Star Kids (Undenheim), Destination (Sprendlingen), Platinis (Sparbrücken), Little Stars (Dienheim), Los Besitos (Siefersheim), Limited Edition (Gaugrehweiler), Ocean´s (Ober-Hilbersheim), Young Society (Alzey), Na´Kishes (Zotzenheim), Chiquas bailandas (Siefersheim), Societeens (Alzey), Mondlicht (Bad Kreiuznach), Charisma (Dienheim), Jeue Selection (Gau-Algesheim), Society Generation (Alzey), Exitation (Sparbrücken), Young Cheers (Norheim) und Dark Angels (Staudernheim).

„dance4mation“ sagt DANKE an viele fleißige Helferhände vor und hinter der Theke. Ganz besonders gilt der Dank dem ehemaligen Abteilungsleiter Hans-Jürgen Friederich, den Elternvertretern und Eltern aller Gruppen, Axel Spuhler und Mirco Neuhaus für ihr Engagement rund um die Abteilung, Andreas Hemmersbach und Felix Müller für die Tontechnik, Eric Immerheiser, Dirk Fetting und Frank Köhntopp für Fotos, Jens Wolf für das Public Viewing, Volker Masson für die tolle Unterstützung in Sachen „Werbung“, Willibald Marx für die Umkleidemöglichkeiten in seiner Halle, dem Team First Responder für den Sanitätsdienst und ganz speziell unserem Verein, dem TSV Wonsheim.

Weitere Bilder gibt es auf unserer Homepage dance4mation

Leave a comment