Monthly Archives: April 2015

TSV Wonsheim – TuS GW Wendelsheim 1:3 (1:2). 

Die Wendelsheimer Einstellung verhalf den Gästen zum Sieg. TSV-Trainer Maic Neuhaus berichtete: ,,Sie hauen alles raus, was sie können. Die Leidenschaft und die Frische waren entscheidend. Wir haben die Durchschlagskraft im letzten Drittel vermissen lassen. Ins Tor trafen nur Grün-Weiße: In den richtigen Kasten schossen Andreas Hahn (5.), Martin Wolf (20.) und Janik Knust (90.). Georg Löwen visierte das falsche Tor an (25.).

Vollständiger Artikel

Quelle: Fupa.net

TuS Wörrstadt – TSV Wonsheim 6:1 (1:1). 

Mit der harten Gangart schnitten sich die Wonsheimer ins eigene Fleisch. TuS-Trainer Ralf Stichtenoth skizzierte: ,,Die Wonsheimer gingen extrem hart zur Sache und mussten dann tauschen, weil einige Spieler kurz vor einer Rote Karte standen. Und das was nachkam, war nicht so gut.“ Im gleichen Zuge lobte der Wörrstadt-Coach Schiedsrichter Wolfgang Lautenbach, der konsequent pfiff. Für Wonsheim traf Patrick Stumpf per Freistoß (20.), bei Wörrstadt erzielten Robert Dragun (30.), Gökhan Yalkin (60./65.), Marco Schulmerich (80./85.) und Danijel Dragun (90.) die Tore.

Vollständiger Artikel

Quelle: Fupa.net

TSV Wonsheim – TV Freimersheim 2:2 (0:0). –

,,Das war ein gutes Spiel von uns gegen den Tabellenvierten“, war TSV-Trainer Maic Neuhaus mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Zwar führte der TSV durch Treffer von Nils Beuge (50.) und Moritz Jahn (60.) schon mit 2:0, doch eine Ampelkarte gegen Patrick Stumpf (65.) brachte die Gastgeber aus dem Konzept. Lorenz Kern sorgte mit einem Doppelpack (80., 88.) für den Ausgleich. Freimersheims Mazen Dia sah die Rote Karte (88.). eip

Vollständiger Artikel

Quelle: Fupa.net

SG Bechtolsheim/Gabsheim – TSV Wonsheim 1:2 (0:1).

Als alles nach einer Punkteteilung aussah, schlug Winterneuzugang Cem Özcan zu (85.) und entschied die Partie zugunsten der Gäste. Dieses Resultat spiegelte insgesamt schon den Spielverlauf wider. SG-Trainer Heiko Meisenheimer bestätigte: ,,Der Sieg für Wonsheim geht in Ordnung. Sie waren in der zweiten Halbzeit optisch besser. Das war zu wenig von uns und wir dürfen uns nicht beschweren.“ Die Führung der Wonsheimer durch Martin Achenbach (45.) egalisierte Andreas Baumgärtner (63.).

Vollständiger Artikel

Quelle: Fupa.net