Monthly Archives: September 2014

TV Freimersheim – TSV Wonsheim 0:1 (0:1). –

Der Matchplan des TSV Wonsheim ging auf. Die Freimersheimer fanden kein Mittel, um gegen die stark stehende Abwehrformation der Gäste durchzukommen und vorne verwandelte Marvin Becker einen TSV-Nadelstich per „fragwürdigem“ Foulelfmeter, wie der TV-Vorsitzende Gerd Knobloch urteilte, zum 1:0 (14.). Knobloch musste sich nach der ersten Saisonniederlage eingestehen: „Wir haben uns an den beiden Wonsheimer Viererketten die Zähne ausgebissen. Uns haben die Ideen und die Kreativität gefehlt, um die kompakte Abwehr auseinanderzureißen. Bei uns war der Dampf aus“.

Vollständiger Artikel

Quelle: Fupa.net

TSV Wonsheim – SC Dittelsheim-Heßloch 1:1 (0:0)

Heinz-Jürgen Fleps sicherte seinem SC wenigstens noch das Remis, „in der gefühlt 95. Minute“, sagte TSV-Trainer Maic Neuhaus. Mit dem späten Gegentor, das zu zwei Punkten weniger für die Wonsheimer führte, konnte er sich dennoch schnell anfreunden. Neuhaus: „Es war ein tolles Spiel von meiner Mannschaft. Wir sind auf richtigem Weg und haben gezeigt, was wir für ein Potenzial haben“. Die lange Nachspielzeit, so informierte er, hänge damit zusammen, dass es während dem Spiel zwei Zuschauerausschreitungen gab.

 

Vollständiger Artikel

Quelle:Allgemeine Zeitung

TuS Dorn-Dürkheim – TSV Wonsheim 4:2 (2:1)

Der TuS fuhr den ersten Saisonsieg ein. „Zunächst waren wir nicht wach. Danach haben wir das Spiel aber dominiert“, berichtete TuS-Sprecher Michael Zimmer. Marvin Becker brachte den TSV per Foulelfmeter in Front (5.). John Bach (43.), Niklas Biener (45.) und zweimal Thomas Tindel (63., 68.) drehten die Partie. Becker verkürzte nochmal auf 2:4 (69.).

Vollständiger Artikel

Quelle:Allgemeine Zeitung