Monthly Archives: Juli 2014

KREISPOKAL TSV Wonsheim und TuS Wörrstadt zwingen die Favoriten in die Verlängerung

TSV Wonsheim – TuS Biebelnheim n.V. 1:5 (1:1/1:1/1:4).

In der Verlängerung spielte der Gast seine höhere Qualität gnadenlos aus. „Bei uns hat nach 60, 70 Minuten schon die Kraft gefehlt. Da konnten wir dann keine Paroli bieten“, erklärte der stolze TSV-Trainer Maic Neuhaus. Den Kopf aus der Schlinge zog die TuS besonders dank Ingo Eppard, der drei Tore erzielte (35./95./110.). Zudem trafen Robin Forg (100.) und Dennis Barth (102.) für Biebelnheim. Simon Strehl brachte den TSV in Führung (30.).

 

TSV Wonsheim II – SG Lonsheim/Spiesheim II 2:1 (2:0).

Die neuformierte Wonsheimer Mannschaft siegte bei ihrem ersten Pflichtspiel. TSV-Trainer Maic Neuhaus war dementsprechend sehr zufrieden: „Jeder hat das Beste gegeben. Das war eine richtig tolle Leistung, einfach gut“. Die Tore für den TSV erzielten Julius Schornsheim (5.) und Philipp Görsch (30.), für Lonsheim stellte Lukas Fink den Anschluss her (55.).

Vollständiger Artikel

Quelle:Allgemeine Zeitung

Im Rahmen einer Feierstunde hat der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd), Professor Dr. Hans-Jürgen Seimetz, die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Hans Marx aus Wonsheim überreicht.

Der Ordensträger ist seit Jahrzehnten in vielen Bereichen ehrenamtlich tätig.
Seit 1956 Mitglied beim TSV 1894 Wonsheim, spielte er in der Fußballmannschaft von 1956 bis 1986, zuletzt bei den „Alten Herren“. Auch als Schiedsrichter fungierte der Geehrte von 1958 bis 1963. Neben seinen sportlichen Aktivitäten engagierte er sich auch im Vorstand des Vereins. So zunächst als Schriftführer, von 1966 bis 1988 leitete er dann als Vorsitzender die Geschicke des TSV.
In der „Wander-Abteilung“ ist Hans Marx heute noch zu finden. Lange Jahre war er dort als Wanderwart und Abteilungsleiter Wandern in der Verantwortung.

 

Weitere ehrenamtliche Tätigkeiten folgten