Monthly Archives: Mai 2013

BEZIRKSKLASSE Eintracht Herrnsheim und die SG Lonsheim gehen nun punktgleich ins Saisonfinale

(tor). Der TSV Wonsheim hat dem Titelaspiranten der Fußball-Bezirksklasse Alzey-Worms, SG Eintracht Herrnsheim, ein Bein gestellt. In seinem letzten Saisonspiel siegte der TSV 3:1 (0:0). Dadurch verpassten die Gäste, für die Vorentscheidung im Titelrennen zu sorgen, und gehen punktgleich mit der SG Lonsheim/Spiesheim ins Saisonfinale. Dort trifft die SG am Samstag, 16 Uhr, in Spiesheim auf die TSG Gau-Bickelheim. Eintracht Herrnsheim muss zeitgleich nach Mauchenheim.

„Es war eine tolle Leistung der ganzen Mannschaft, und dieses Mal hatten wir auch das Glück auf unserer Seite“,

betont TSV-Trainer Maic Neuhaus, „wir haben endlich wieder das gezeigt, was uns in der Vorrunde ausgezeichnet hat.“ Serdar Yildiz (50.) und Noah Heimann (60.) mit einem satten 25-Meter-Schuss brachten den TSV 2:0 in Führung. Matthias Götzinger (80.) verkürzte. Nachdem die Gäste bereits dreimal gewechselt hatten, sah SG-Keeper Peter Götzinger wegen einer Tätlichkeit Rot. Thorsten Jahn (88.) traf ins verwaiste Tor

TuS Hochheim – TSV Wonsheim 9:1 (5:0).

Hochheims Trainer Andreas Großmann war zufrieden: „Das war nach 14 Jahren mein letztes Heimspiel. Das war ein schöner Abschluss.“ Und Großmann sprach von einer ganz einseitigen Angelegenheit: „Es hätte auch noch höher für uns ausgehen können.“ Michael Schneider eröffnete den Torreigen (11.) und erzielte auch den 5:0-Halbzeitstand (43.). Dazwischen war Mirco Zimmermann mit einem Hattrick erfolgreich (20., 32., 34.). Nach dem 6:0 durch Jonas Frey (68.) gelang Cem Özcan wenigstens der Ehrentreffer für Wonsheim (70.). Michael Schäfer (77.), Max Schröher (85.) und Yakup Altun (87.) schraubten das Ergebnis aber noch auf 9:1 hoch. eip

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TuS Biebelnheim II hat sich durch das 8:0 beim TV Freimersheim II endgültig für die Aufstiegsrunde zur Fußball-Kreisliga Alzey qualifiziert. Die Balz-Elf zieht als Zweiter der Kreisklasse Alzey-Worms in die Relegationsrunde ein. Aus der Kreisklasse Alzey stößt die SG Bechtolsheim/Gabsheim dazu. Das Spiel FT/Alemannia Worms II gegen die TG Westhofen II wurde auf Dienstagabend verschoben. Das letzte Heimspiel des SV Pfeddersheim II fiel aus, da die Reserve aus Wonsheim keine Mannschaft stellen konnte. In der Kreisklasse Worms kämpfen noch SV Pfeddersheim und TuS Offstein um die Vizemeisterschaft. Der SV Leiselheim ist Meister.

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

SG Lonsheim/Spiesheim – TSV Wonsheim 4:3 (2:2).

Wieder einmal spürte die SG Lonsheim einen besonderen Biss des Gegners. SG-Coach Levent Yalkin: „Ich weiß nicht, woran es liegt. Aber ich habe den Eindruck, gegen uns geben alle doppelt Gas. Bei den Gegentoren haben wir uns aber auch blöd angestellt“. Deshalb stand es bis zur 75. Minute, als Wut Sriprathum das umjubelte 4:3 erzielte, pari. Letztlich, so Yalkin weiter, habe sich seine Elf sehr schwer getan, diesen Dreier einzufahren: „Das war Krampf hoch zehn.“ Die weiteren Tore: 1:0 Christian Brusius (2.), 1:1 Cem Özcan (5., Freistoß), 1:2 Serdar Yildiz (24.), 2:2 Daniel Münzel (29.), 2:3 Yildiz (46.), 3:3 Alois Elz (62.).

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

 

TSV Wonsheim – TuS Monsheim 1:3 (0:3)

Der Dreier war leichte Beute für die abstiegsbedrohten Monsheimer, wie TSV-Trainer Maic Neuhaus berichtete: „In der ersten Hälfte standen wir neben uns.“ Ole Röhrenbeck (30.), Holger Dieterich (35.) und Bernd Merz (40.) bestraften es mit drei Toren. Auf der anderen Seite (80.) traf nur Serdar Yildiz, der mit nunmehr 21 Treffern die Torjägerliste anführt. Neuhaus wunderte der schwache Auftritt seines Teams wenig: „Trainingsbeteiligung, Einstellung und Engagement lassen zur Zeit zu wünschen übrig“, beklagte er. Zumindest was den Ehrgeiz anbelangt, zeigten die Monsheimer, wie es besser geht.

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim II – TuS Monsheim II 1:5 (1:3)

TSV-Coach Maic Neuhaus: „Wir haben recht gut gespielt. Das Ergebnis klingt klarer, als das Spiel war.“ Letztlich wurden die Platzherren ausgekontert. Außerdem verpassten sie, einen Elfer zu verwandeln. Tore: 0:1 Peter Maier (1.), 0:2 Anel Karabegovic (25.), 1:2 Görsch (40.), 1:3 Maier (45.), 1:4 Maier (60.), 1:5 Falk Armbrust (75.).

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht