Monthly Archives: April 2013

TuS Weinsheim – TSV Wonsheim 3:3 (1:1). – „Ich muss der Mannschaft ein Lob zollen. Alle haben richtig für dieses Erfolgserlebnis gekämpft. Der Punkt war am Ende daher auch verdient“, unterstrich Weinsheims Sprecher Hans-Günther Minrath. Tobias Fieberling brachte die ersatzgeschwächten Gastgeber in Front (5.), Cemil Özcan (45.+2) antwortete. Nach Fieberlings erneutem Führungstreffer (54.) war Cemils Bruder Ferdi zur Stelle (63.). Weinsheim steckte dies erneut weg, Trainersohn Michael Hinkel zeichnete sich für das 3:2 verantwortlich (86.). Das letzte Wort hatten aber die Gäste, die von Timo Kaisers Eigentor profitierten (88.). lgu

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TuS Weinsheim II – TSV Wonsheim II 7:1 (2:0).

Weinsheims Sprecher Hans-Günther Minrath, der seine Mannschaft zuletzt häufiger kritisiert hatte, war diesmal rundum zufrieden: „Da waren einige richtig schöne Spielzüge drin. Für diesen Auftritt muss ich unsere Jungs loben.“ Nico Busch (10., 77.), Sandro Labella (28.), Lukas Görling (47.), Thorsten Lottermann (50., 62.) sowie Daniel Jörg (64.) wurden fündig. Den Ehrentreffer der Gäste besorgte Marco Belli (90.). Minraths einleuchtendes Fazit: „Das war eine klare Sache.“ lgu

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim II – TV Freimersheim II 5:2 (1:2).

Der TSV dominierte das gesamte Spiel und drehte den 0:2-Rückstand, den die TV-Spieler Tobias Giehl (30.) und Christopher Haal (35.) herstellten, hochverdient. Maic Neuhaus (40./55.), Dandy Mikona (65.), Noah Heimann (75.) und Sascha Klein (80.) waren es, die die Dominanz belohnten. TSV-Trainer Maic Neuhaus: „Wir waren 90 Minuten spielbestimmend. Es war ein tolles Spiel unserer zweiten Mannschaft“.

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim – SV Horchheim II 1:1 (1:0).

Maic Neuhaus, der den TSV Wonsheim zusammen mit Patrick Stumpf trainiert, war mit der Vorstellung seines Teams zufrieden: „Jeder hat alles gegeben“, kommentierte er nach einem Match, in dem sich die Gastgeber den Punkt über den Kampf verdienten. Die Abwehr stand weitgehend sicher. Eine Lücke fand nur Jean Eric Tchoumi, der mit seinem neunten Saisontreffer den Ausgleich (65.) markierte. Ferdi Özcan war beim 1:0 wacher als die Horchheimer Hintermannschaft und staubte ab (40.). Schlussendlich, so Neuhaus, sei das Remis okay: „Horchheim war spielerisch einen Tick besser als wir. Wir machten es mit Einsatz wett.“

 

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim II – FT/Alemannia Worms II 2:1 (0:0).

Martin Achenbach war der Held des Spiels. Er war es, der den Siegtreffer markierte (80.). Die Führung durch Maic Neuhaus (60.) egalisierte Alemannia-Spieler Esref Atila (72.). Die in Personalnot angetretenen Gäste taten sich schwer gegen „spielerisch richtig gute Wormser“, so TSV-Trainer Maic Neuhaus. Für ihn sei es „unerklärlich, dass die soweit unten stehen“.

 

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

SW Mauchenheim – TSV Wonsheim 0:0.

Die Mauchenheimer mussten mehrere kurzfristige Ausfälle verkraften, darunter auch den zuletzt sensationell haltenden Keeper Meik Holla. Coach Ottmar Mathes freute, dass die ins Team gerückten Ersatzkräfte allesamt eine gute Figur abgaben. Größte Gefahr drohte, nachdem Iven Boos die Rote Karte (65.) sah. „Kompliment an die Mannschaft, dass sie trotzdem das Remis verteidigte“, sagte Mathes nach dem offenen Schlagabtausch. Wenige ganz dicke Chancen gab es auf beiden Seiten. Bei SW traf Denny Füller anfangs nur die Latte und zum Schluss kratzten die Wonsheimer einen Ball von Fabrizio Seratore von der Linie. Aber auch der TSV hätte den entscheidenden Treffer setzen können.

 

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim – SG Wiesbachtal 1:1 (1:1)

Bei der Abschiedsvorstellung von TSV-Spieler Matthias Reubold kam der Gastgeber nicht über einen Punkt hinaus. Heimtrainer Patrick Stumpf konnte damit aber mehr als leben: „Es war ein gerechtes Unentschieden. Wichtig war, wie wir uns in der zweiten Halbzeit präsentiert haben und ins Spiel zurückgekommen sind“. Zurückkommen musste der TSV, weil die SG mit der schnellen Führung durch Christoph Hein (5.) einen Traumstart erlebte und die Partie fortan diktierte. Erst nach dem Lupfertor von Goalgetter Serdar Yildiz (25.) kamen die TSVler ins Spiel. Die danach druckvoll auftretenden Wonsheimer verpassten es aber, den Siegtreffer zu erzielen, der möglich war: „In der zweiten Halbzeit lag ein Treffer von uns in der Luft“, so Stumpf.

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim II – TV Albig 2:1 (1:0)

Der auf dem drittletzten Platz liegende TV verlor erneut nur mit einem Tor Unterschied, zum zehnten Mal schon bei insgesamt 14 Niederlagen. Auch in Wonsheim war die junge Mannschaft wie immer sehr engagiert, gewonnen hat aber der TSV. Die erfahrenen Gastgeber waren schlicht effizienter: „Wir haben mit der ersten Torchance das 1:0 gemacht. Danach hatte Albig Chancen auszugleichen, hat sie aber nicht genutzt. Albig hat immer probiert und ist angerannt“, berichtete TSV-Trainer Patrick Stumpf. Die Führung durch Sascha Klein (15.) erhöhte Andreas Wolf (50.). Den Anschluss für den Gast erzielte Kevin Hamann (80.).

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht

TSV Wonsheim II – TSV Armsheim II 1:0 (0:0). –Die Wonsheimer stellten eine gute Besetzung: Cem Özcan, Cemil Özcan, Patrick Wolf und Ferdi Özcan halfen aus. Cem Özcan und Ferdi Özcan sorgten dann auch für den einzigen Treffer des Tages. Ferdi spielte auf Cem, der gut eingelaufen war und den Ball aus 16 Metern ins Netz schießen konnte (40.). Ansonsten boten beide Teams ein hart umkämpftes Spiel mit wenigen Torchancen. „Wir haben den Zug zum Tor nicht richtig gefunden“, erklärte TSV-Trainer Maic Neuhaus.

Quelle: Allgemeine Zeitung

vollständiger Bericht