Monthly Archives: November 2012

SG Wöllstein/Siefersheim – TSV Wonsheim 1:1 (0:0). – SG-Spielertrainer Jan Sauter rettete den Gastgebern in der dritten Minute der Nachspielzeit wenigstens noch den Punkt. Eigentlich sprang zu wenig für die abschlussschwachen Wöllsteiner heraus: „Wir waren besser“, sagte Sauter und verwies dabei auf eine Fußballweisheit: „Wer die Tore nicht macht, kriegt sie hinten“. Matthias Reubold nutzte einen Konter des Gastes aus (70.). Im Endeffekt kann der Coach aber mit dem Remis gegen den TSV, der im oberen Tabellendrittel steht, leben. Bitter für die SG war der Ausfall von Co-Trainer Steffen Schimbold, der in der zwölften Minute mit Verdacht auf Schulterbruch vom Krankenwagen abgeholt werden musste. Zudem sah TSV-Abwehrmann Burak Rüstem Ersoy rot (55.).

Quelle: Allgemeine Zeitung

Vollständiger Bericht

TSV Wonsheim – TuS Hochheim 3:3 (2:2). – Trotz des ersten Punktverlusts waren die Wonsheimer mit dem Remis zufrieden: „Hochheim ist eine starke Mannschaft“, erkannte TSV-Cotrainer Maic Neuhaus an. Die Wonsheimer zeigten gegen diesen starken Gegner eine sehr gute Leistung, weshalb die Zuschauer ein attraktives Spiel zu sehen bekamen. Dabei legten die Gastgeber jeweils ein Tor vor, die Hochheimer glichen aus. „Vom Spielverlauf her ist das Remis daher ärgerlich“, sagte Neuhaus. Die Tore: 1:0 Burak Rüstern Eroy (7.), 1:1 Jonas Frey (25.), 2:1 Serdar Yildiz (30.), 2:2 Daniel Steuber (45.), 3:2 Matthias Reubold (60.), 3:3 Steuner (75., FE).

(mehr …)

TSV Wonsheim II – SV Pfeddersheim II 2:4 (2:2). – Joyal Mines, der Torhüter der Pfeddersheimer, hielt beim Stand von 2:3 einen Elfer und trug damit maßgeblich zu Sieg des SV bei. „Der war aufgrund der zweiten Hälfte auch verdient“, fand Armin Fertsch vom SVP. TSV-Cotrainer Maic Neuhaus meinte, „beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe“. Der TSV ließ nur zu viele Chancen aus. Die Tore: 1:0 Marco Belli (5.), 1:1 Michael Marasek (10., FE), 2:1 Oliver Klebig (30.), 2:2 Patrick de Fronzo (40.), 2:3 Eigentor (70.), 2:4 Dennis Müller (90.).

Quelle: Allgemeine Zeitung

Vollständiger Bericht

Der 14. Spieltag in der Fußball-Bezirksklasse Alzey-Worms hat einiges zu bieten. Es stehen direkte Duelle sowohl im Aufstiegs- als auch im Abstiegskampf an. Im Kampf gegen den Abstieg hat es Wöllstein mit Tabellennachbar Monsheim, der Letzte aus Westhofen mit Horchheim und Wiesbachtal mit der TuS Neuhausen zutun. Dabei können sich Wiesbachtal und Horchheim mit Punktgewinnen aus der Abstiegszone befreien.

(mehr …)

Einen erfolgreichen, stimmungsgeladenen und sportlich fairen Tanztag erlebte die Showtanzgruppe Enjoy von Dance4Mation Wonsheim am vergangenen Samstag. Früh am Morgen trafen sich die Kinder im Alter von 9-12 Jahren, um sich auf den Tag vorzubereiten. Schon um 7 Uhr saßen die Trainerinnen Leni und Jessy im Sportlerheim Wonsheim mit dem Auftrittskoffer bereit, um alle für das große Event zu stylen. Während Eltern und Fans noch müde drum herum standen, war bei den Aktiven die Stimmung bereits riesig.

Und so starteten alle gut gelaunt um kurz nach acht mit dem gesponserten Bus Richtung Seffersbachhalle in Merzig-Brotdorf. Dort fand es nämlich statt – das Highlight der Tanzsaison 2012 – die 7. Deutsche Meisterschaft im Gardetanzsport der Rheinischen Karnevals-Korporationen. Im Bus selbst wurden noch letzte Handgriffe getätigt, einige aufmunternde Worte gesprochen, Musik gehört…  Die Ankunft im Saarland erfolgte im strömenden Regen. Auch in der Halle strömte es – Zuschauermassen füllten die Halle bis auf den letzten Platz. Es schien, als hätten die Verantwortlichen nicht mit einem so großen Andrang gerechnet. Aber von alldem ließ sich Enjoy nicht nervös machen. Die Gruppe verschwand in eine Ecke der Halle, hängte ihr Banner auf und vertrieb sich gemeinsam die Zeit bis zum Auftritt. Interessiert beobachteten sie die Darbietungen der anderen Aktiven, die sich für dieses Tanzevent über die zahlreichen Ländervorentscheide qualifiziert hatten. 33 Teams traten dabei in 7 Disziplinen im Kinderbereich an.

 

(mehr …)

Die Fußballer von der SG Weinheim/Heimersheim sind ihrem Ruf als Pokalmannschaft gerecht worden. Durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdiente sich der Kreisliga-Zweite den 2:1-Kreispokalsieg über den Bezirksklassen-Zweiten TSV Wonsheim. Die Elf von Heino Korell zieht damit ins Viertelfinale ein.

Nur wenige Minuten nach dem Schlusspfiff formulierten die Weinheimer ihre Wünsche an Fortuna. Im Viertelfinale soll es ein „starker Gegner werden“, meinte Viktor Günther, der gestern Nachmittag den Siegtreffer gegen den Favoriten setzte. Ins gleiche Horn blies SG-Coach Heino Korell: „Lieber Herrnsheim, als Nieder-Wiesen II“, meinte der Bäcker freudestrahlend. Aus der anderen Ecke rief einer, es solle „auf jeden Fall ein Heimspiel“ werden.

(mehr …)